Michèle Reby

Herbstabend, RegieassistenzKommentare für diesen Beitrag sind deaktiviert.

Du bist hier:, RegieassistenzMichèle Reby

Schon früh wusste Michèle Reby, dass sie in die Theater- und Filmproduktion möchte. Bereits in der Schule machte sie erste Erfahrungen mit einem Regie-Praktikum im Bayerischen Rundfunk und spielte mehrere Jahre im Jugendtheater „TheaterSpielhaus“ mit.

Nach dem Abitur studiert sie an der LMU Germanistik, Französisch und Philosophie. Auch während des Studiums bleibt Reby ihrer Leidenschaft zum Film und Theater treu: In zahlreichen TV-Produktionen ist sie als Komparsin- und Kleindarstellerinnen zu sehen. Für zwei Erasmus-Semester ging die Französin nach Nantes, auch hier sammelte Reby Bühnenerfahrungen bei einem Praktikum in einem (deutsch-)französischen Theater („ACTE“ und „AMOK“). Sie spielte unter anderem bei Loriot-Sketchen mit und entwickelte das Bühnenbild. Zudem wirkte sie auch als Präsidentin der „Jury Jeune“ bei den Kinofestivals „33ème Festival des 3 Continents“ und „Univerciné“ mit.

Zurück in München schrieb sie sich zusätzlich für eine Fernausbildung in Grafik Design ein. Die Fernhochschule „Lignes&Formations“ hat ihren Sitz in Paris. So behält sie auch in München Kontakt zu ihrem Heimatland und kann sich künstlerisch weiter entfalten.

Zurzeit ist Michèle Reby auf der bundesweiten Plakataktion „Ein Stipendium. Viele Gesichter“ des Deutschlandstipendiums zu sehen.

Jetzt teilen:
Oben